Satzspiegel anhand von ausgewählten Seitenobjekten einstellen

von Martin Fischer am 22.12.11 9:59 in Layout (Ausrichten, Zeichnen)

adjustTypeArea_with_selectedPageItems.jsx

Link zur Ursprungsdiskussion im Forum

Ziel
Satzspiegel 'graphisch' statt 'numerisch' einstellen.
Hier über die senkrechten und waagrechten Kanten eines oder mehrere Seitenobjekte.
Der gewünschte Satzspiegel wird z.B. über die Justierung von Textrahmen zunächst skizziert und über das Skript dann entsprechend umgesetzt (Randeinstellung).

Voraussetzung
Es ist mindestens ein Seitenobjekt (Textrahmen, Rechteck ...) ausgewählt, das komplett auf einer Seite liegt, d.h. das nicht über die Seitengrenzen hinausragt.

Was macht das Skript?
Das Skript passt die Ränder der Seite, auf der das ausgewählte Objekt liegt, an dessen Kanten an.

Liegt das ausgewählte Objekt auf einer Layoutseite, dann werden nur die Ränder dieser Seite angepasst.

Liegt das ausgewählte Objekt auf einer Musterseite, dann werden die Ränder dieser Musterseite und alle Seiten, die auf dieser Musterseite basieren, angepasst.
Ist die Layoutanpassung deaktiviert, erfolgt eine Abfrage, ob die Layoutanpassung aktiviert werden soll, damit sich die Lage von Objekten auf Layoutseiten, die auf der entsprechenden Musterseite basieren, anpasst.

Sind auf einer Seite mehrere Objekte ausgewählt, dann sind die Ränder am Ende an das 'letzte' Objekt (höchster Index) angepasst.

Um den Satzspiegel einer Doppelseite einzurichten, empfiehlt es sich, zunächst auf einer Seite ein Seitenobjekt (Textrahmen, Rechteck ...) einzurichten, dieses dann auf die gegenüberliegende Seite zu kopieren und anschließend beide Objekte auszuwählen, bevor das Skript ausgeführt wird.

Anschließend können die Seitenobjekte, die als Vorlage für den Satzspiegel dienten, gelöscht werden.





Skript ist lauffähig in:
InDesign Version CS3
InDesign Version CS4
InDesign Version CS5





Inhaltsverzeichnis











Powered by Movable Type 4.23-de